Berufsdetektive sind gemäß 129(1) Z1. Gewerbeordnung 1994 zur Erteilung von Auskünften über Privatverhältnisse berechtigt.

Der Auftraggeber muss ein berechtigtes Interesse an der Auftragsdurchführung und Informationsbeschaffung durch eine Detektei haben.

Die zu ermittelnden Privatverhältnisse können unter anderem sein:

  • Existenz eines Nebenpartners oder einer Nebenarbeit
  • Nachweis von Eigentum und Vermögenswerten
  • Vorleben und Umfeld